Butter Zopf

Hallo ihr lieben,

Endlich finde ich mal Zeit wieder zu schreiben. Eine wirklich turbulente Zeit liegt hinter mir. Mein großer ist in die Schule gekommen und es macht ihm richtig Spaß, bis jetzt…..

Und mein Hund Charlie ist plötzlich verstorben. Er war auf unserem Grundstück unterwegs und ist einfach umgefallen und war sofort tot. Ein Schock für die ganze Familie. Charlie war nicht irgend ein Hund, er war der beste hund der Welt!!! Irgendwie ein seelenverwandter oder mein drittes Kind. Ich hoffe das hört sich nicht zu kitschig an.

Wir haben einen anderem Hund ein neues Zuhause gegeben.

und das lenkt meinen kleinen ab. Der Zwerg hat tagelang geweint und alles Genau hinterfragt.

wie erklärt man einem sechs jährigem das sein bester Freund nicht mehr da ist? Was antwortet man auf fragen auf die man selbst keine Antwort hat.

Wir haben ihn erklärt das Charlie jetzt im Himmel ist und von oben immer auf ihn aufpasst. Das war dann erst mal gut und abends beim schlafengehen kommt die Frage: Mama wir kommt der Charlie in den Himmel er kann doch gar nicht fliegen?

Was antwortet man darauf? Manchmal fehlen mir die Worte.

Nun aber zum Rezept!

Zutaten

300g Milch

5g Hefe

100g Zucker

1/2TL Salz

550g Mehl Typ 550

Schale einer halben Zitrone

1TL Vanille Paste

90g Butter

1 Ei

Zubereitung

Milch, Hefe, Zucker und Salz verrühren und für 25 Minuten ruhen lassen. Danach Mehl und das Ei unterkneten, Vanille Paste und Zitronen Schale dazugeben. Die Butter erst zum Schluss reingeben und nur kurz mit kneten.

Den Teig über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen und am nächsten Tag weiterverarbeiten. Den Teig 40 Minuten vor dem verarbeiten aus dem Kühlschrank nehmen damit er Temperatur bekommt. Nun wird er in drei Teile geteilt, ausgerollt und zum einem Zopf geflochten.

Mit Eigelb Sahne Mischung bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen.

Bei 180 grad Celsius für 40 Minuten backen