Apple Pie Cookies

Hallo,

Heute wollte meine Schwester Apple Pie Cookies von mir haben, irgendwie war mir nicht sofort klar was ich machen soll aber ich hoffe das der Wunsch so gemeint war.

Zutaten für den Teig

200g Mehl

100g Butter kalt

120g Puderzucker

1 Ei

Mark einer halben Vanille Schote oder 1 Löffel Vanille Zucker

Für die Füllung

2El brauner Zucker

2El Butter

3 Äpfel fein gewürfelt

Etwas Zitronensaft und etwas Zitronen Schale

1 Messerspitze Zimt

Etwas Ingwer frisch gerieben

1TL Maisstärke

Zum ab glänzen

1 Eigelb

1 El Sahne

Ein paar Mandelblättchen zum verzieren

Zubereitung

Die Füllung zuerst vorbereiten, Butter und Zucker in einem Topf schmelzen und die Äpfel darin weich dünsten. Mit Zimt abschmecken und mit Maisstärke abbinden und abkühlen lassen.

Für den Teig alle Zutaten zügig zusammen kneten und kurz kühlen. Den Teig ausrollen und mit einem ausstechet Kreise ausstechen. Die Teig Kreise mit einem Teelöffel Apfelfüllung mittig belegen und mit einem zweiten Teig Kreis abdecken. Den Pie mit einer Gabel außen verschließen und mit der Eigelb Sahne Mischung bepinseln. Mir gefallen die Mandeln darauf sehr gut und die geben auch noch etwas biss beim Essen.

Amarettini auf meine Art

Hallo, die ganze Woche geht mir ein Rezept im Kopf rum und deshalb musste ich heute Amarettini backen.

Anfang der Woche erzählt meine Physiotherapeutin von Ravioli mit Kürbis Amarettini Füllung, Tomatensauce und viel Parmesan das geht mir nicht mehr aus dem Kopf.

Amarettini gehen total schnell und werden immer gerne zu einem Cappuccino genommen. Ein Teil werde ich morgen meinen Schwiegereltern mitnehmen.

Ganz im Gegensatz zu den meisten Rezepten verwend ich ganze Eier.

Zutaten

200g Mandeln gemahlen, gerötet

200g Puderzucker

1 Fläschchen bitter Mandel Aroma

2 Eier

Zubereitung

Mandeln rösten und kalt werden lassen.

Eier und Zucker weiß schaumig schlagen, bitter Mandel Aroma dazugeben und die Mandeln unterheben. Die Masse mit einem Spritzbeutel und einer Loch Tülle auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen.

Bei 160 grad Celsius ca. 20 Minuten backen

Blitz Blech Lebkuchen

Gestern Abend war ich mit meinem kleinen beim einkaufen und wie soll es auch anders sein der Zwerg wollte unbedingt Lebkuchen gekauft haben. Nun ja eigentlich sollte ich nicht so oft ja sagen in solchen Situationen aber…….

auf jeden Fall sind wir mit einer Packung Lebkuchen in Richtung Heimat gefahren und siehe da es schmeckt ihm nicht……..

Oh man ich habe es ja gleich gewusst, aber selbst schuld!

Hier mein Rezept um kleine Männer glücklich zu machen ( bei großen klappt es auch😉)

Rezept für ein Blech

Zutaten

180g Butter

280g Zucker

3 El Honig

Im Thermomix 4min 90 grad Stufe 3

1 pack Backpulver

250g Mehl

100g Mandeln gemahlen geröstet ( für mehr Aroma)

1/2Tl Zimt

1El Lebkuchen Gewürz

Im Thermomix 40 Sekunden Stufe 5

2 El Aprikosen Konfitüre zu bestreichen

Zubereitung

Butter und Zucker schmelzen, die trocken Zutaten unterrühren wenn der Teig zu fest ist etwas Milch oder rum dazugeben.

Alles auf ein gefettetes Backblech geben und bei 170 grad Celsius 25 bis 30 Minuten backen. Die Konfitüre erwärmen und auf den warmen Kuchen dünn streichen.

Wir haben den Lebkuchen mit Schokoladen Glasur bestrichen und mein Sohn hat das ganze dekoriert.

Zuckerguss könnte man auch darauf gebt

Oreo Zimt Kekse

Hallo,

Grade sie in meinem Chaos diese ziemlich leckeren Zimt Kekse im Oreo Style entstanden.

Ja es gibt hunderte Rezepte davon, aber das ist der Favorit meiner Kinder!!!

Also würde ich sagen soulfood für die Mama weil die Monster den Mund voll habe!

Ok ich gebe zu das die kleinen Kalorien Bomben mir auch super schmecken.

Zutaten

Für den Teig

200g Butter kalt

280g Dinkel Mehl Typ 630

30g Kakaopulver

130g Puderzucker

Für die Füllung

140g Zucker braun fein gemahlen

100g Butter weich

1/2 Vanille Schote ausgekratzt

1/2Tl Zimt

Zubereitung

Alle Zutaten für den Teig zügig verkneten und zu rollen geformt in Folie gewickelt für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Danach den Teig mit einem Messer in Scheiben schneiden ( ca. 0,5 cm).

Ich hatte einen Keks Stempel zu Dekoration.

Bei 160 grad Celsius ca. 10 Minuten backen.

Für die Füllung den Zucker pulverisieren ( ich hatte den Thermomix, geht aber in jedem anderen Mixer genauso). Butter und Zucker schaumig schlagen, Vanille und Zimt dazugeben abschmecken nicht vergessen.

Die kalten Kekse mit der Füllung bestreichen und den anderen Keks drauf setzen und vorsichtig andrücken.

Bananen Schokoladen Cookies

Irgendwie kaufe ich immer Zuviel Bananen. Warum ich das mache? Keine Ahnung!!!

Cookies gehen bei uns immer weg, kaum gebacken und schon wieder weg……

Zutaten

190g Zucker braun

200g Butter

250g Bananen

100g Pekannüsse gehackt

100g zartbitter Schokolade gehackt

1TL Natron

1 Ei

1/2Tl Zimt

1EL Vanille Zucker

Zubereitung

Butter und Zucker schaumig schlagen Bananen dazugeben( in der Küchenmaschine rühren die Bananen zu Brei) und das Ei unterrühren. Die trockenen Zutaten dazugeben und den Teig mindestens 45 Minuten kühlen.

Den Backofen auf 170grad vorheizen und mit einem Löffel den Teig portionieren. Je nach Größe der Teig Berge variiert die back Zeit zwischen 12 und 14 Minuten. Der Cookie ist relativ weich wenn er aus dem Ofen kommt.

Nach Belieben verzieren

Oatmeal Apple Cookies

Eigentlich wollte ich Müsli Riegel backen aber irgendwie bin ich von weg abgekommen…..

mein kleiner will Kekse essen und ich dachte ich währe clever und Backe „gesunde“ Kekse. Das war ein falscher Fehler wie sich dann rausstellte.

Ok im Anschluss musste ich noch Zitronen Sand Gebäck machen, aber egal!!! Alle Kekse nur für mich!!!!!

Zutaten

120g Butter

100g Zucker braun

150g Haferflocken

200g Apfel Stücke gedünstet

90g Haselnüsse gemahlen und gerötet

120g Mehl

1/2 Tl Zimt

200g Schokoladen Tropfen

1TL Backpulver

Zubereitung

Äpfel vorbereiten, Nüsse rösten.

Butter und Zucker schaumig schlagen. Haferflocken Nüsse, Mehl und Backpulver unterrühren. Den abgekühlten Apfel dazugeben und die Schokoladen Tropfen unterrühren. Die Masse 10 Minuten stehen lassen und auf Packpapier mit einem Löffel kleine Haufen setzen und bei 180 grad 14 Minuten backen

Pop Tarts

Meine Kinder lieben Amerikanisches Essen. Beim Einkaufen sind uns Pop Tarts ins Auge gefallen, nun ja…….. Ich habe da mal meine eigene Kreation gemacht.

Nicht zu Süß und nicht für den Toaster aber…..die sind wenigstens Lecker!!!

Zutaten:

für den Teig

125g Puderzucker

250g Butter kalt

375g Mehl

1 Prise Salz

gerieben Orangenschale von 1/2 Orange

für die Füllung

1 Glas Kirschen

Gemahlene Zimtblüte nach Geschmack

80-100g Zucker

30g Maisstärke

Für den Guss

Etwas Kirschsaft und Puderzucker

Zubereitung

Die Zutaten für den Teig zügig verkneten und 30 Minuten kalt stellen.

In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. Etwas Kirschsaft auf die Seite stellen für den Guss und zu anrühren der Stärke. Kirschen mit dem Zucker und der Zimtblüte aufkochen, Maisstärke anrühren und die Kirschen damit eindicken. Etwas Abkühlen lassen.

Den Teig ausrollen und in gleichmäßige Rechtecke Schneiden. Mit den eingedickten Kirschen füllen und mit einem Teig Rechteck abdecken. Das ganze mit einer Gabel möglichst gleichmäßig verschießen und bei 180°C in vorgesetztem Backofen ca. 15 min Backen.

Den Puderzucker mit dem Kirschsaft dickflüssig verühren und die fertig gebacken Pop Tarts damit dekorieren.