Brownies mit Ricotta Erdbeercreme

Hallo ihr lieben, auf besonderen Wunsch gibt es heute Brownies im Muffin Blech gebacken, mit fruchtiger Erdbeer-Ricotta Creme. Eine kleine Kalorien Bombe für Schoko Liebhaber.

Zutaten für den Brownie

250g zartbitter Schokolade

140g Butter

100g Zucker Braun

100g Zucker

140g Mehl

1Tl Backpulver

Eventuell gehackte Nüsse ( bei uns grade nussfrei da mein Mann im Moment keine Nüsse verträgt)

Zutaten für die Erdbeer-Ricotta Creme

500g Erdbeeren

100g Zucker je nach süße der Erdbeeren mehr oder weniger

250g Ricotta

300g Sahne

1 Päckchen sofort Gelatine

1Tl Vanille Paste

Saft einer halben Zitrone

Zubereitung

Für den Brownie die Butter und Schokolade über den Wasserbad schmelzen. Die Eier und beide Zucker Sorten zusammen weiß schaumig aufschlagen. Die Schokoladen Mischung dazugeben und einrühren und das Mehl und Backpulver unterheben. Den Teig in Muffin Mulden geben und für 20 Minuten bei 160 Grad Celsius backen. Das geht natürlich auch in anderen Backformen.

Sechs Erdbeeren für die Dekoration zur Seite stellen. Weitere 5 Erdbeeren klein Würfeln und auch zur Seite stellen, die restlichen Erdbeeren mit dem Ricotta und dem Zitronensaft pürieren und während dem mixen die sofort Gelatine langsam einrieseln lassen. Sahne mit Vanille aufschlagen und die Erdbeer-Ricotta Mischung unterheben. Die Creme für 15 Minuten im Kühlschrank anziehen lassen. Die Brownies mit den gewürfelten Erdbeeren bestreuen und mit einem Spritzbeutel die Creme darauf dekorieren. Die Deko Erdbeeren halbieren, fächerförmig einschneiden und den Brownie damit verzieren.

Franzbrötchen

Hallo ihr lieben,

Vor lauter Langeweile habe ich heute Franzbrötchen gebacken. Ich werde noch wahnsinnig wenn ich heute nochmal höre: Mama was kann ich machen? Es ist ja nicht so, das jeder Vorschlag den ich mache total blöd ist. Lass uns was spielen……. nee nicht schon wieder…. komm wir gehen mit dem Hund spazieren….. ich Mama ich habe keine Lust…… sollen wir was backen……… warum soll ich DEINE Arbeit machen…….. und als Nächstes kommt dann Mama ich habe Hunger! Meine Antwort dazu ich backe Franzbrötchen! Die Antwort meines kleinen Nervtöters ist ich will lieber Schokoladen Törtchen!

Also die Franzbrötchen sind eigentlich recht schnell gemacht und total lecker. Das einzige was etwas aufhält ist der Plunder Teig, aber das lohnt sich!

Zutaten

500g Mehl Typ 405

280g Milch

80g Zucker

1Tl Vanille Paste

Etwas Salz

8g Hefe

Zum tourniern 250g Butter

Zutaten Füllung

180g brauner Zucker

150g Butter

2Tl Honig

Zubereitung

Hefeteig aus den oberen Zutaten zubereiten, für mindestens 8 Minuten kneten damit der Teig schön elastisch ist. Der Teig sollte mindestens 40 Minuten ruhen und etwas aufgehen. Den Teig rechteckig ausrollen und die Hälfte mit Butter belegen.

Den Butter belegten Teil mit dem restlichen Teig abdecken. Das ganze vorsichtig ausrollen und Falten. Siehe unten auf dem Bild.

Jetzt muss der Teig für 25 Minuten in den Kühlschrank, damit die Butter fest bleibt und der Teig später blättert. diesen Schritt wiederholt ihr insgesamt 5 mal. Zum Schluss den Teig rechteckig ausrollen und die Butter schmelzen, Zucker, Honig und Zimt zugeben. Die Mischung etwas abkühlen lassen und auf dem Teig verteilen. Den Teig aufrollen und abgedeckt für 15 Minuten liegen lassen, damit die Buttermischung etwas fester wird und beim aufschneiden nicht alles rausläuft.

Dem Teig in abschneiden (Trapez Form) und auf ein mit backpapier belegtes Blech legen und oben mit einem Kochlöffel Stiel die typische Kuhle eindrücken.

Das ganze für 20 Minuten gehen lassen und bei 180 Grad Celsius für 18 Minuten backen.

Viel Spaß beim nachmachen, liebe grüße Steffi 😘

Saftiger Quark Striezel

Hallo ihr lieben,

Genießt ihr die Sonne? Wir kommen grade vom Spaziergang mit den Hunden und genießen gleich einen Stück Quark Striezel in der Sonne.

Der Teig ist am Vortag hergestellt und durfte im Kühlschrank ruhen, ich finde das der Teig dann länger frisch bleibt und ein viel besseres Aroma hat.

Zutaten

500g Mehl Typ 550

250g Milch

80g Zucker

1/2Tl Salz

5g Hefe

1 Ei

1Tl Vanille Paste oder eine Tüte Vanille Zucker

70g Butter

1El Rum braun

Abgeriebene Schale einer halben Orange

Zutaten für die Füllung

250g Quark

80g Zucker

1 Ei

1El Maisstärke

Etwas Zitronensaft

Zubereitung

Alle Zutaten für den Teig, außer der Butter abwiegen und zu einem elastischen Teig kneten, für mindestens 8 Minuten. Dann die Butter schnell unterkneten, den Teig mit etwas Mehl bestäuben und abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag den Teig aus dem Kühlschrank holen und für 40 Minuten aufwärmen lassen. In der Zwischenzeit die Zutaten für die Füllung verrühren und Zug Seite Stellen.

Den Teig rechteckig ausrollen und mit der Quark Füllung bestreichen, aufrollen und die entstandene Rolle in der Mitte (auf der langen Seite) durchschneiden und verflechten.

Den Teig in n eine gefettete Kastenform legen und mit einem Tuch abdecken und für mindestens 45 Minuten gehen lassen.

Den Striezel für 45 Minuten bei 160 Grad Celsius backen.

Unten in den Backofen eine Schüssel mit Wasser stellen, damit leichte Schwaden beim backen entstehen.

Viel Spaß beim nachmachen.

Liebe Grüße Steffi 😘

Apfel Schoko Muffins mit Karamell Drops

Hallo ihr lieben, lange nichts mehr von mir gelesen, Entschuldigung dafür. Heute nehme ich mir einfach mal Zeit für meinen Blog.

Die Zeit ist im Moment echt stressig, Mein neues Dasein als Lehrerin und die Dauer Kinder Belustigung macht mir sehr zu schaffen. Hut ab vor unseren Lehrkräften!

Die Muffins sind schnell gemacht und schmecken sehr lecker, auch am nächsten Tag noch, wenn sie es so lange überleben!

Zutaten:

100g Butter

120g Zucker

2 Eier

100g Milch

200g Mehl

2El Kakao Pulver

2El Rum

1/2 Päckchen Backpulver

3 kleine Äpfel klein gewürfelt

1 Päckchen Karamell Drops

Zubereitung:

Die Butter und den Zucker weiß schaumig aufschlagen. Die Eier dazugeben und unterschlagen. Mehl, Backpulver Kakao bereitstellen, die Milch abwechselnd mit der Mehl Mischung Unterheben. Am Schluss die Apfel Würfel und die Karamell Drops dazugeben und unterrühren. Den Teig in 12 Muffins Mulden geben und bei 160 Grad Celsius für 25 Minuten backen.

Viel Spaß beim nachmachen! Liebe Grüße Steffi 😘

Heiße Apfeltaschen

Hallo,

Heute muss es mal schnell gehen deswegen auch ein Rezept mit fertigem Blätterteig.

Wer kennt die Apfeltaschen von McDonalds? Diese sind um Längen besser!!!

Zutaten

1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal

3 Äpfel geschält und gewürfelt

2El Zucker

1El Butter

Etwas Zimt

30g Wasser oder Apfelsaft

1Tl Mais Stärke

1El Zitronensaft

1 Eigelb

1El Sahne

Zubereitung

Den Zucker karamellisieren, Butter dazugeben und die Apfelwürfel darin gar dünsten. Zimt dazugeben und die Stärke mit Wasser oder Saft anrühren und die Äpfel damit eindicken.

Den Blätterteig ausrollen und in acht Teile schneiden.

Jeweils 1,5El Apfelfüllung auf die eine Seite des Blätterteig geben und die Seiten einschlagen und aufrollen.

Auf der zusammen geschlagenen Seite auf ein Backblech setzten. Mit Eigelb- Sahne Mischung bestreichen und mit Zucker bestreuen. Jede Tasche dreimal einritzen.

Und beim 190 Grad Celsius für ca. 15 Minuten goldbraun backen.

Viel Spaß beim nachmachen

Liebe grüße Steffi 😘

Nougat Hörnchen

Hallo ihr lieben,

Heute gibt es Nougat Hörnchen mit luftig, knusprigem Plunderteig. Das Ganze ist wirklich nicht so viel Aufwand wie es im ersten Moment scheint. Aber jede Sekunde Arbeitszeit lohnt sich wirklich!!! Diese Nougat Hörnchen schmecken ausgezeichnet und einfrieren kann man sie auch, damit es morgens schneller geht.

Zutaten

550g Mehl Typ 550

220g Milch

2 Eier

1 Päckchen Vanille Zucker

7g Hefe

Außerdem

250g Butter

200g Nougat

Zubereitung

Aus den erstgenannten Zutaten einen Hefeteig herstellen und für 30 Minuten gehen lassen. Dann den Teig zu einem Rechteck ausrollen, die Butter in Scheiben schneiden und auf die Hälfte des ausgerolltem Teig Rechtecks legen. Nun die andere Hälfte des Teigs darüber legen und etwas ausrollen. Nun den Teig wieder Falten, so das sich beide aussen Kanten sich in der Mitte treffen.

Und diese dann nochmal zur Mitte Falten. Den Teig für mindestens 30 Minuten kühlen. Und dann noch 4 mal nach diesem Muster tournieren.

Den fertigen Teig fingerdick ausrollen und in ca. 12 cm breite Streifen schneiden. Die teig streifen diagonal halbieren und auf das breite Ende einen Streifen Nougat legen. Das Hörnchen aufrollen und auf ein Backblech mit backpapier legen und weitere 30 Minuten ruhen lassen( am besten mit einen Leinentuch bedecken).

Die Hörnchen mit Leuterzucker ( Wasser und Zucker zu gleichen Teilen aufkochen) bestreichen.

Bei 190 Grad Celsius für ca. 20 Minuten backen.

Viel Spaß beim nachbacken😘

Nuss Zimt Tannenbaum

Hallo ihr lieben,

Braut ihr noch eine Idee für die Weihnachtsfeiertage? Tada hier ist der Nuss Zimt Tannenbaum! Einfach lecker und wirklich nicht so viel Aufwand wie es aussieht.

Zutaten für den Hefeteig

500g Mehl Typ 550

220g Milch

100g Zucker

1Tl Vanille Paste

10g Hefe

1 Prise Salz

80g Butter

Zutaten für die Nuss Zimt Füllung

100g Butter

50g Haselnüsse gemahlen

50g Haselnüsse gehackt

120g brauner Zucker

2-3Tl Zimt

Für den Zuckerguss

100g Puderzucker

Etwas Zitronensaft oder Rum

Und Milch

Zubereitung

Für den Hefeteig alle Zutaten bis auf die Butter für 8 Minuten kneten, Butter dazugeben und weitere 2 Minuten kneten. Den Teig mit etwas Mehl bestäuben und für mindestens 30 Minuten rasten lassen. In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten. Dafür die Nüsse rösten, die Butter und den Zucker dazugeben und alles mit Zimt kräftig abschmecken. Nun muss die Füllung abkühlen damit sie nicht aus dem Tannenbaum rausläuft.

Den Hefeteig in zwei gleich große Teile teilen und zu zwei Rechtecken ausrollen. Jetzt wird die Grundform geschnitten. Jedes Rechteck zu gleich großen Dreiecken zuschneiden. Das eine Dreieck mit der Füllung bestreichen und das zweite Dreieck darauf legen, sodass es genau passt. Nun wird das Dreieck an den Seiten gleichmäßig eingeschnitten und eingedreht. Aus den Teig Resten wird der Baumstumpf angebracht und die Sterne zum verzieren ausgestochen.

Den Baum auf ein Backblech mit backpapier ziehen und bei 160 Grad Celsius für ca. 30 Minuten goldbraun backen.

Nach dem auskühlen mit Zuckerguss verzieren und genießen.

Viel Spaß beim nach backen, liebe grüße Steffi 😘