Karamell Schoko Würfel

Hallo ihr lieben,

Heute habe ich wunderbare Karamell Würfel mit mürben Butter Keks Boden.

Die Menge reicht für ein großes Backblech, die Zubereitung dauert etwas, was bei diesem Ergebnis gar nicht schlimm ist. Die Karamell Würfel sind auch ein tolles Mitbringsel.

Zutaten:

Mürbe Teig

250g Butter kalt

350g Mehl Typ 405

100g Zucker

Für die Karamell Füllung

800g Sahne

100g Zucker

1/2Tl Salz

100g Butter

1/2 Vanille Schote

Schokoladen Glasur

200g Kuvertüre zartbitter

100g Kuvertüre Vollmilch

Zubereitung

Alle Zutaten für den mürbe Teig zügig verkneten und auf einem mit Backpapier belegten Backblech ausrollen. Das ganze Blech für 20 Minuten kühlen. Den Teig gleichmäßig mit einer Gabel einstechen. Bei 170 grad Celsius für ca. 20 Minuten backen. In der Zwischenzeit den Zucker mit der Butter in einem Topf goldbraun werden lassen, Sahne, Vanille dazugeben und die Masse für 25 bis 30 Minuten weiter köcheln lassen. Die Sahne Masse immer wieder rühren damit sie nicht anhängt. Wenn die Karamell Masse dickflüssig ist am besten eine gelier Probe machen um zu sehen das dass Karamell nicht vom Keks runterläuft.

Die warme Masse auf die mürbe Teig Platte gießen und diese richtig auskühlen lassen.

Beide Schokoladen Sorten zusammen temperieren und auf der Karamell Schicht verteilen.

Wenn die Schokolade fest ist, alles in Würfel schneiden, dazu einfach Wasser zum schneiden erhitzen Messerklinge im Wasser warm machen und schnell schneiden.

Liebe Grüße Steffi 😘

Pfeffernüsse

Hallo, habt ihr eure Weihnachtsbäckerei schon abgeschlossen? Heute habe ich Pfeffernüsse gebacken, das ist zwar etwas Zeitaufwändig aber das Ergebnis lohnt sich auf jeden Fall!

Mein Teig ruhte für 5 Tage bei Zimmertemperatur und das Ergebnis ist ein einmalig, weich und total aromatische Pfeffernüsse. Wenn ihr den Teig heute ansetzt könnt ihr am Wochenende backen!

Zutaten

300g Honig

125g Zucker

125g Butter

2Tl Zimt

1/3Tl Nelken gemahlen

1/2Tl Piment gemahlen

150g Walnüsse gemahlen

530g Mehl 550er

15g Pottasche

5El rum 54%

1 Ei

Für den Guss

250g Puderzucker

1TL Zitronensaft

1El Wasser

Zubereitung

Honig, Butter und Zucker erwärmen bis sich der Zucker gelöst hat. Pottasche mit 3El Wasser auflösen. Etwas abkühlen lassen, die restlichen Zutaten zugeben und einen glatten Teig kneten. Den Teig bei Zimmertemperatur für 4-5 Tage ruhen lassen, nochmal kräftig kneten und zu Walnuss großen Kugeln formen. Die Kugeln auf einem mit back Papier ausgelegtes Backblech legen und bei 160 grad Celsius für 12 Minuten backen.

Den Zuckerguss zubereiten, er solle nicht zu dickflüssig sein, damit die Pfeffernüsse nicht unter dem Guss untergehen. Die Pfeffernüsse in den Guss tauchen und zum abtropfen auf ein Gitter setzen.

Die fertigen Pfeffernüsse in einer Blechdose lagern, die Pfeffernüsse entfalten ihr Aroma in den nächsten Tagen völlig.

Apple Pie Cookies

Hallo,

Heute wollte meine Schwester Apple Pie Cookies von mir haben, irgendwie war mir nicht sofort klar was ich machen soll aber ich hoffe das der Wunsch so gemeint war.

Zutaten für den Teig

200g Mehl

100g Butter kalt

120g Puderzucker

1 Ei

Mark einer halben Vanille Schote oder 1 Löffel Vanille Zucker

Für die Füllung

2El brauner Zucker

2El Butter

3 Äpfel fein gewürfelt

Etwas Zitronensaft und etwas Zitronen Schale

1 Messerspitze Zimt

Etwas Ingwer frisch gerieben

1TL Maisstärke

Zum ab glänzen

1 Eigelb

1 El Sahne

Ein paar Mandelblättchen zum verzieren

Zubereitung

Die Füllung zuerst vorbereiten, Butter und Zucker in einem Topf schmelzen und die Äpfel darin weich dünsten. Mit Zimt abschmecken und mit Maisstärke abbinden und abkühlen lassen.

Für den Teig alle Zutaten zügig zusammen kneten und kurz kühlen. Den Teig ausrollen und mit einem ausstechet Kreise ausstechen. Die Teig Kreise mit einem Teelöffel Apfelfüllung mittig belegen und mit einem zweiten Teig Kreis abdecken. Den Pie mit einer Gabel außen verschließen und mit der Eigelb Sahne Mischung bepinseln. Mir gefallen die Mandeln darauf sehr gut und die geben auch noch etwas biss beim Essen.

Bananen Schokoladen Cookies

Irgendwie kaufe ich immer Zuviel Bananen. Warum ich das mache? Keine Ahnung!!!

Cookies gehen bei uns immer weg, kaum gebacken und schon wieder weg……

Zutaten

190g Zucker braun

200g Butter

250g Bananen

100g Pekannüsse gehackt

100g zartbitter Schokolade gehackt

1TL Natron

1 Ei

1/2Tl Zimt

1EL Vanille Zucker

Zubereitung

Butter und Zucker schaumig schlagen Bananen dazugeben( in der Küchenmaschine rühren die Bananen zu Brei) und das Ei unterrühren. Die trockenen Zutaten dazugeben und den Teig mindestens 45 Minuten kühlen.

Den Backofen auf 170grad vorheizen und mit einem Löffel den Teig portionieren. Je nach Größe der Teig Berge variiert die back Zeit zwischen 12 und 14 Minuten. Der Cookie ist relativ weich wenn er aus dem Ofen kommt.

Nach Belieben verzieren

Oatmeal Apple Cookies

Eigentlich wollte ich Müsli Riegel backen aber irgendwie bin ich von weg abgekommen…..

mein kleiner will Kekse essen und ich dachte ich währe clever und Backe „gesunde“ Kekse. Das war ein falscher Fehler wie sich dann rausstellte.

Ok im Anschluss musste ich noch Zitronen Sand Gebäck machen, aber egal!!! Alle Kekse nur für mich!!!!!

Zutaten

120g Butter

100g Zucker braun

150g Haferflocken

200g Apfel Stücke gedünstet

90g Haselnüsse gemahlen und gerötet

120g Mehl

1/2 Tl Zimt

200g Schokoladen Tropfen

1TL Backpulver

Zubereitung

Äpfel vorbereiten, Nüsse rösten.

Butter und Zucker schaumig schlagen. Haferflocken Nüsse, Mehl und Backpulver unterrühren. Den abgekühlten Apfel dazugeben und die Schokoladen Tropfen unterrühren. Die Masse 10 Minuten stehen lassen und auf Packpapier mit einem Löffel kleine Haufen setzen und bei 180 grad 14 Minuten backen