Karamell Schoko Würfel

Hallo ihr lieben,

Heute habe ich wunderbare Karamell Würfel mit mürben Butter Keks Boden.

Die Menge reicht für ein großes Backblech, die Zubereitung dauert etwas, was bei diesem Ergebnis gar nicht schlimm ist. Die Karamell Würfel sind auch ein tolles Mitbringsel.

Zutaten:

Mürbe Teig

250g Butter kalt

350g Mehl Typ 405

100g Zucker

Für die Karamell Füllung

800g Sahne

100g Zucker

1/2Tl Salz

100g Butter

1/2 Vanille Schote

Schokoladen Glasur

200g Kuvertüre zartbitter

100g Kuvertüre Vollmilch

Zubereitung

Alle Zutaten für den mürbe Teig zügig verkneten und auf einem mit Backpapier belegten Backblech ausrollen. Das ganze Blech für 20 Minuten kühlen. Den Teig gleichmäßig mit einer Gabel einstechen. Bei 170 grad Celsius für ca. 20 Minuten backen. In der Zwischenzeit den Zucker mit der Butter in einem Topf goldbraun werden lassen, Sahne, Vanille dazugeben und die Masse für 25 bis 30 Minuten weiter köcheln lassen. Die Sahne Masse immer wieder rühren damit sie nicht anhängt. Wenn die Karamell Masse dickflüssig ist am besten eine gelier Probe machen um zu sehen das dass Karamell nicht vom Keks runterläuft.

Die warme Masse auf die mürbe Teig Platte gießen und diese richtig auskühlen lassen.

Beide Schokoladen Sorten zusammen temperieren und auf der Karamell Schicht verteilen.

Wenn die Schokolade fest ist, alles in Würfel schneiden, dazu einfach Wasser zum schneiden erhitzen Messerklinge im Wasser warm machen und schnell schneiden.

Liebe Grüße Steffi 😘

Shortbread mit Karamell Nuss Häubchen

Hallo ich hoffe ihr habt einen schönen Sonntag, ich nutze den Tag zum kochen und backen.

Eins der leckeren Dinge die heute mein Küche verlassen ist das Shortbread.

Zutaten für den Teig

250g Butter

110g Puderzucker

380g Mehl

1 Ei

Zutaten für das Topping

400g Nüsse oder Mandeln

200g Zucker

300g Sahne

1/4Tl Salz

Etwas Vanille

Zubereitung

Aus dem ersten Zutaten einen Knetteig herstellen ( der Teig ist weich) und in rollen geformt in Folie gewickelt im Kühlschrank für mindestens 45 Minuten kühlen.

In der Zwischenzeit das Nuss Karamell herstellen, Nüsse zum rösten in eine Pfanne geben und rösten, Zucker zugeben und braun werden lassen. Die Nuss Zucker Masse mit der Sahne ablöschen und etwas einkochen lassen.

Den gekühlten Teig in Scheiben schneiden und auf jede Scheibe ein Teelöffel Nuss Karamell Masse geben.

Bei 160 grad Celsius für 13 Minuten backen

Saltet Caramel Pudding Taschen

Da es gestern im Fernsehen wieder mal nur Schrott gab, habe ich gebacken.

Sonntags morgens der einzige Tag ist an dem die Familie zusammen frühstücken kann ist das was ganz besonderes für mich!

Hefeteig geht super mit Dinkel Mehl.

Zutaten

Für den Hefeteig

350g Milch

1 Tüte trocken Hefe

80g Zucker

1/2Tl Salz

2 Eier

500g Dinkel Mehl Typ 630

60g Butter

Füllung

55g Zucker

450g Milch

1TL Vanille Zucker

45g Mais Stärke

50g weisse Schokolade

Zubereitung Glasur

50g Zucker

70g Wasser

Zubereitung

Hefe, Milch, Salz und Zucker verrühren und 30 Minuten ruhen lassen. In der Zeit die Füllung vorbereiten. Zucker im Topf karamellisieren und mit 400g Milch ablöschen, wenn sich der Zucker gelöst hat 1/2Tl Salz und den Vanille Zucker zugeben. Die Stärke mit der restlichen Milch anrühren und in die Karamell Milch einrühren. Denn fertigen Pudding mit Frischhaltefolie abdecken und in den Kühlschrank stellen. Nun alle Zutaten für den Hefeteig außer der Butter miteinander verkneten ( 5 Minuten) dann die Butter zugeben und weitere 2 Minuten. Dann den Teig in den Kühlschrank stellen. Am nächsten morgen den Teig in 9 teile teilen. Den Teig ausrollen und jeweils ein großer Esslöffel Füllung darauf geben. Nun den Teig aufrollen und den vorderen Teil einschneidenden. Die Seiten einklappen damit der Pudding nicht rausläuft. Die Pudding Taschen sollten 40 Minuten gehen, in der Zwischenzeit den Zucker für die Glasur karamellisieren und mit dem Wasser ablöschen, kurz einkochen und abkühlen. Vor dem backen mit der Karamell bepinseln.

Bei 170grad Celsius ca. 20 Minuten backen.

Bei Hefe Teig stelle ich immer eine Schale Wasser in den Backofen