Brownies mit Ricotta Erdbeercreme

Hallo ihr lieben, auf besonderen Wunsch gibt es heute Brownies im Muffin Blech gebacken, mit fruchtiger Erdbeer-Ricotta Creme. Eine kleine Kalorien Bombe für Schoko Liebhaber.

Zutaten für den Brownie

250g zartbitter Schokolade

140g Butter

100g Zucker Braun

100g Zucker

140g Mehl

1Tl Backpulver

Eventuell gehackte Nüsse ( bei uns grade nussfrei da mein Mann im Moment keine Nüsse verträgt)

Zutaten für die Erdbeer-Ricotta Creme

500g Erdbeeren

100g Zucker je nach süße der Erdbeeren mehr oder weniger

250g Ricotta

300g Sahne

1 Päckchen sofort Gelatine

1Tl Vanille Paste

Saft einer halben Zitrone

Zubereitung

Für den Brownie die Butter und Schokolade über den Wasserbad schmelzen. Die Eier und beide Zucker Sorten zusammen weiß schaumig aufschlagen. Die Schokoladen Mischung dazugeben und einrühren und das Mehl und Backpulver unterheben. Den Teig in Muffin Mulden geben und für 20 Minuten bei 160 Grad Celsius backen. Das geht natürlich auch in anderen Backformen.

Sechs Erdbeeren für die Dekoration zur Seite stellen. Weitere 5 Erdbeeren klein Würfeln und auch zur Seite stellen, die restlichen Erdbeeren mit dem Ricotta und dem Zitronensaft pürieren und während dem mixen die sofort Gelatine langsam einrieseln lassen. Sahne mit Vanille aufschlagen und die Erdbeer-Ricotta Mischung unterheben. Die Creme für 15 Minuten im Kühlschrank anziehen lassen. Die Brownies mit den gewürfelten Erdbeeren bestreuen und mit einem Spritzbeutel die Creme darauf dekorieren. Die Deko Erdbeeren halbieren, fächerförmig einschneiden und den Brownie damit verzieren.

Saftiger Quark Striezel

Hallo ihr lieben,

Genießt ihr die Sonne? Wir kommen grade vom Spaziergang mit den Hunden und genießen gleich einen Stück Quark Striezel in der Sonne.

Der Teig ist am Vortag hergestellt und durfte im Kühlschrank ruhen, ich finde das der Teig dann länger frisch bleibt und ein viel besseres Aroma hat.

Zutaten

500g Mehl Typ 550

250g Milch

80g Zucker

1/2Tl Salz

5g Hefe

1 Ei

1Tl Vanille Paste oder eine Tüte Vanille Zucker

70g Butter

1El Rum braun

Abgeriebene Schale einer halben Orange

Zutaten für die Füllung

250g Quark

80g Zucker

1 Ei

1El Maisstärke

Etwas Zitronensaft

Zubereitung

Alle Zutaten für den Teig, außer der Butter abwiegen und zu einem elastischen Teig kneten, für mindestens 8 Minuten. Dann die Butter schnell unterkneten, den Teig mit etwas Mehl bestäuben und abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag den Teig aus dem Kühlschrank holen und für 40 Minuten aufwärmen lassen. In der Zwischenzeit die Zutaten für die Füllung verrühren und Zug Seite Stellen.

Den Teig rechteckig ausrollen und mit der Quark Füllung bestreichen, aufrollen und die entstandene Rolle in der Mitte (auf der langen Seite) durchschneiden und verflechten.

Den Teig in n eine gefettete Kastenform legen und mit einem Tuch abdecken und für mindestens 45 Minuten gehen lassen.

Den Striezel für 45 Minuten bei 160 Grad Celsius backen.

Unten in den Backofen eine Schüssel mit Wasser stellen, damit leichte Schwaden beim backen entstehen.

Viel Spaß beim nachmachen.

Liebe Grüße Steffi 😘

Apfel Schoko Muffins mit Karamell Drops

Hallo ihr lieben, lange nichts mehr von mir gelesen, Entschuldigung dafür. Heute nehme ich mir einfach mal Zeit für meinen Blog.

Die Zeit ist im Moment echt stressig, Mein neues Dasein als Lehrerin und die Dauer Kinder Belustigung macht mir sehr zu schaffen. Hut ab vor unseren Lehrkräften!

Die Muffins sind schnell gemacht und schmecken sehr lecker, auch am nächsten Tag noch, wenn sie es so lange überleben!

Zutaten:

100g Butter

120g Zucker

2 Eier

100g Milch

200g Mehl

2El Kakao Pulver

2El Rum

1/2 Päckchen Backpulver

3 kleine Äpfel klein gewürfelt

1 Päckchen Karamell Drops

Zubereitung:

Die Butter und den Zucker weiß schaumig aufschlagen. Die Eier dazugeben und unterschlagen. Mehl, Backpulver Kakao bereitstellen, die Milch abwechselnd mit der Mehl Mischung Unterheben. Am Schluss die Apfel Würfel und die Karamell Drops dazugeben und unterrühren. Den Teig in 12 Muffins Mulden geben und bei 160 Grad Celsius für 25 Minuten backen.

Viel Spaß beim nachmachen! Liebe Grüße Steffi 😘

Nuss Zimt Tannenbaum

Hallo ihr lieben,

Braut ihr noch eine Idee für die Weihnachtsfeiertage? Tada hier ist der Nuss Zimt Tannenbaum! Einfach lecker und wirklich nicht so viel Aufwand wie es aussieht.

Zutaten für den Hefeteig

500g Mehl Typ 550

220g Milch

100g Zucker

1Tl Vanille Paste

10g Hefe

1 Prise Salz

80g Butter

Zutaten für die Nuss Zimt Füllung

100g Butter

50g Haselnüsse gemahlen

50g Haselnüsse gehackt

120g brauner Zucker

2-3Tl Zimt

Für den Zuckerguss

100g Puderzucker

Etwas Zitronensaft oder Rum

Und Milch

Zubereitung

Für den Hefeteig alle Zutaten bis auf die Butter für 8 Minuten kneten, Butter dazugeben und weitere 2 Minuten kneten. Den Teig mit etwas Mehl bestäuben und für mindestens 30 Minuten rasten lassen. In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten. Dafür die Nüsse rösten, die Butter und den Zucker dazugeben und alles mit Zimt kräftig abschmecken. Nun muss die Füllung abkühlen damit sie nicht aus dem Tannenbaum rausläuft.

Den Hefeteig in zwei gleich große Teile teilen und zu zwei Rechtecken ausrollen. Jetzt wird die Grundform geschnitten. Jedes Rechteck zu gleich großen Dreiecken zuschneiden. Das eine Dreieck mit der Füllung bestreichen und das zweite Dreieck darauf legen, sodass es genau passt. Nun wird das Dreieck an den Seiten gleichmäßig eingeschnitten und eingedreht. Aus den Teig Resten wird der Baumstumpf angebracht und die Sterne zum verzieren ausgestochen.

Den Baum auf ein Backblech mit backpapier ziehen und bei 160 Grad Celsius für ca. 30 Minuten goldbraun backen.

Nach dem auskühlen mit Zuckerguss verzieren und genießen.

Viel Spaß beim nach backen, liebe grüße Steffi 😘

Mirabellen Rahm Tarte

Hallo ihr lieben,

heute beim einkaufen sind Mirabellen in meinen Einkaufs Korb gehüpft. Diese kleinen Dinger esse ich so gerne. Egal ob einfach so als Marmelade oder im Kuchen.

Dieses Mal ist eine saftige, cremige Tarte entstanden. Tarte ist eine perfekte Ergänzung zwischen knusprigen Mürbeteig und cremiger Füllung.

Zutaten für den Teig

100g Butter Kalt

120g Puderzucker

300g Mehl

Abgeriebene Schale einer halben Orange

1 Eigelb

Zutaten für die Füllung

250g Sahne

100g Zucker

1 Vanille Schote ausgekratzt

Etwas Zitronen Schale abgerieben

1El Mais Stärke

2 Eier

1 Eiweiß

Ca. 600g Mirabellen entkernt

Eine Hand gehobelte Mandeln

Zubereitung

Die Zutaten für den Teig zügig verkneten und für 30 Minuten kalt stellen.

In der Zwischenzeit die Mirabellen von den Kernen befreien und die Zutaten für die Creme verrühren.

Den Mürbeteig ausrollen und eine Tarte oder Springform damit auslegen. Mit Mirabellen belegen und die Sahne Mischung darüber geben. Mit gehobelten Mandeln bestreuen und bei 160 grad Celsius für 50 Minuten backen.

Butter Zopf

Hallo ihr lieben,

Endlich finde ich mal Zeit wieder zu schreiben. Eine wirklich turbulente Zeit liegt hinter mir. Mein großer ist in die Schule gekommen und es macht ihm richtig Spaß, bis jetzt…..

Und mein Hund Charlie ist plötzlich verstorben. Er war auf unserem Grundstück unterwegs und ist einfach umgefallen und war sofort tot. Ein Schock für die ganze Familie. Charlie war nicht irgend ein Hund, er war der beste hund der Welt!!! Irgendwie ein seelenverwandter oder mein drittes Kind. Ich hoffe das hört sich nicht zu kitschig an.

Wir haben einen anderem Hund ein neues Zuhause gegeben.

und das lenkt meinen kleinen ab. Der Zwerg hat tagelang geweint und alles Genau hinterfragt.

wie erklärt man einem sechs jährigem das sein bester Freund nicht mehr da ist? Was antwortet man auf fragen auf die man selbst keine Antwort hat.

Wir haben ihn erklärt das Charlie jetzt im Himmel ist und von oben immer auf ihn aufpasst. Das war dann erst mal gut und abends beim schlafengehen kommt die Frage: Mama wir kommt der Charlie in den Himmel er kann doch gar nicht fliegen?

Was antwortet man darauf? Manchmal fehlen mir die Worte.

Nun aber zum Rezept!

Zutaten

300g Milch

5g Hefe

100g Zucker

1/2TL Salz

550g Mehl Typ 550

Schale einer halben Zitrone

1TL Vanille Paste

90g Butter

1 Ei

Zubereitung

Milch, Hefe, Zucker und Salz verrühren und für 25 Minuten ruhen lassen. Danach Mehl und das Ei unterkneten, Vanille Paste und Zitronen Schale dazugeben. Die Butter erst zum Schluss reingeben und nur kurz mit kneten.

Den Teig über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen und am nächsten Tag weiterverarbeiten. Den Teig 40 Minuten vor dem verarbeiten aus dem Kühlschrank nehmen damit er Temperatur bekommt. Nun wird er in drei Teile geteilt, ausgerollt und zum einem Zopf geflochten.

Mit Eigelb Sahne Mischung bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen.

Bei 180 grad Celsius für 40 Minuten backen

Eiscafé Mandel Torte Low Carb

Hallo ihr lieben. Heute gibt es eine Torte, zur Feier für meine 5 Kilo weniger. Ja ich versuche mal wieder eine Sommer Figur zu bekommen……….

Auf jeden Fall gibt es eine gekühlte Eiskaffee Torte.

Zutaten für den Mandel Biskuit

6 Eier

200g Mandeln gemahlen

2Tl Kaffeepulver Instant

50ml Espresso abgekühlt

60g Xucker

1/2Tl Backpulver

1TL Vanille Paste

Zutaten für die Creme

200g Schmand

300g Sahne geschlagen

100ml Espresso abgekühlt

1El Instantkaffee

Süße nach bedarf

40g zartbitter Schokolade zur Dekoration

Zubereitung

Eier mit Xucker, Vanille Paste und Kaffee Pulver weiß schaumig schlagen. Den Espresso dazugeben, die Mandeln mit dem Backpulver mischen und vorsichtig unterheben. Bei 160 grad Celsius für 25 bis 30 Minuten backen.

Den Biskuit Boden auskühlen lassen.

Für die Creme Sahne mit dem Kaffee Pulver und der sofort Gelatine aufschlagen. Nach bedarf süßen und den Schmand unterheben.

Die Creme auf den Biskuit Boden verteilen und glatt streichen.

Die Torte kühlen damit die Creme fest werden kann.

Die Schokolade schmelzen und die Torte damit verzieren.

Viel Spaß beim nachmachen 😘